Neu in Krefeld
Paul Gummelt wird neuer Linebacker-Coach
Gepostet am Donnerstag, 03.11.2022 in
Seniors

Mit Paul Gummelt wird unsere Defense noch einmal verstärkt. Der 42 Jahre alte gebürtige Wuppertaler wird im kommenden Jahr die Linebacker in Krefeld übernehmen. Für Hagen und Remscheid spielte er selbst als Linebacker und Defensive End in Verbands- Ober- und Regionalliga NRW. Im Jahr 2013 begann er mit dem Coaching und ging unter anderem für die Sauerland Mustangs als Spieler-Trainer an den Start. Im Jahr 2016 wechselte er zu den Remscheid Amboss und betreute hier die Linebacker und war parallel auch als Headcoach Defense Koordinator aktiv.

„Der Kontakt zu Paul kam über unseren Neuzugang Jan Köhler zustande. Er bezeichnet Paul als einen der besten seines Fachs. Unser Headcoach und ich nahmen kurz darauf zu ihm Kontakt auf. bereits nach dem ersten Call war klar, dass Paule für seine neue Aufgabe brennt. Die Crew für 2023 lässt mich mit Zuversicht und großer Erwartung in das nächste Jahr schauen, das Tempo, die Struktur und das Niveau sind wirklich beeindruckend“, sagt Sportleiter Dino Volpe, der im neuen Linebacker-Coach einen echten Experten sieht, der die Positionsgruppe nochmals auf ein neues Niveau heben soll und wird. Kai Schreckenberg ergänzt "Paule ist sportlich wie menschlich eine große Bereicherung für Krefeld und meine Crew. Er hatte zahlreiche weitere Angebote und ich freu mich, dass er von uns überzeugt ist. Wir haben eine starke Linebacker-Reihe, und sie bekommen mit Paule einen exzellenten Coach."

Gummelt selbst sieht die Ravens als spannendes und interessantes Projekt. Seine Aussage zeigt aber deutlich, dass die Ravens gerade hinsichtlich des Headcoaches eine sehr gute Zukunftsentscheidung getroffen haben dürften. „Bei allem, was die Ravens zu bieten haben – hinsichtlich sportlicher Qualität, Ambition und professionellem Umfeld – war für mich vor allem Kai Schreckenberg ausschlaggebend. Mit seiner Art, seinem Feuer, ist er einfach überzeugend und ich glaube, ich bin in seiner Coaching-Crew gut aufgehoben“, sagt er. Sein Ziel ist dabei eine Weiterentwicklung seiner Positionsgruppe und des Teams insgesamt. „Ich möchte einfach das nächste Level erreichen. Mein Unmittelbarer Einfluss ist hier natürlich die Linebacker-Gruppe. Ob gegen den Lauf, im Pass-Rush, oder gegen kurze Pässe, ich will, dass meine Jungs in jeder Situation dominant auftreten“, sagt er.

Darüber hinaus soll aber natürlich seine Crew über das Auftreten im Training und die Möglichkeit, gegen sie anzutreten, auch die gesamte Offense besser und vielfältiger machen und auch die Defense insgesamt stabiler und tiefer machen. Die Verantwortlichen jedenfalls sind sich sicher, in ihm einen echten Experten bekommen zu haben.

Willkommen in Krefeld, Paul!

Am kommenden Samstag stellen wir euch dann im Kickoff Meeting die gesamte Crew 2023 vor. Ihr könnt also gespannt und sicher sein, dass es den Krefeld Ravens auch dieses Jahr gelingt, einen drauf zu legen!